Die Nutzung des Waldes

Der Wald hat vielseitigere Qualitäten als so manch einer denkt.

Das Moos wirkt wie ein Schwamm, und saugt das Regenwasser auf. Die ausgefüllten Baumkronen schwächen den Wind. Lawinen und Felsstürze scheitern an den kräftigen Wurzelwerk hunderter Bäume. Blätter wirken wie ein Co2 Filter, und reinigen die Luft. Außerdem bringen sie O2 in die Atmosphäre. Im Sommer wirken Blätter als Kühlung. Der Wald dämmt Lärm. 100 m Blätterdach dämmen die Lärmstörung um die Hälfte.

Aber wie wir Menschen braucht auch ein Wald Pflege. Wissen Sie, wer diese Arbeit macht?
Die Forstämter kümmern sich um den Wald und diese sind verpflichtet für Nachhaltigkeit zu sorgen. Sie dürfen außerdem nicht mehr Bäume fällen als nachwachsen.

Holz ist ein wichtiger Rohstoff. Er ist ein wertvoller Rohstoff für die Papierproduktion, er wird in Heizungen verbrannt, z.B. als Pellets. Eine  nachhaltige Wirtschaftsweise ist bei diesem Rohstoff besonders wichtig, weil wir Menschen den Wald gerne als Erholungsort nutzen.

Und finden Sie nicht, dass der Wald angesichts dieser Punkte schützenswert ist? Wir, die 8a der Stadtteilschule Rissen, sehen es so, und fahren daher auf Herausforderungstour, um unseren Beitrag zu leisten, damit die Wälder erhalten bleiben.